Indische BratkartoffelnIndische Bratkartoffeln

Indische Bratkartoffeln Rezept

Es gibt nur sehr wenige Menschen, die keine Bratkartoffeln mögen. Bratkartoffeln gehören zu den beliebtesten Beilagen der deutschen Küche, ja, viele Menschen essen Bratkartoffeln so gern, dass sie sie auch als Hauptgericht vertilgen. Aber - Hand aufs Herz - immer nur Schweineschmalz, Speck und Zwiebeln wird auf die Dauer langweilig. Bringen Sie doch mal mit Ghee und indischen Gewürzen einen frischen, scharfen Wind in Ihr Bratkartoffel-Verhältnis!

Zutaten:

Für 4 Beilagen-Portionen benötigen Sie:

  1. 1 kg festkochende Kartoffeln
  2. 2 Zwiebeln
  3. 1-2 Zehen Knoblauch
  4. 1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
  5. 1-2 frische, grüne oder rote Chilischoten (ersatzweise getrocknete)
  6. 2 TL Kreuzkümmel*
  7. 1-2 TL Koriandersamen
  8. 1 TL Senfkoerner
  9. 1 TL Kurkuma*
  10. Zitronensaft
  11. evtl. frische Minze
  12. 2 - 3 EL Ghee

Zubereitung:

1) Kochen Sie die Kartoffeln als Pellkartoffeln, lassen Sie sie auf der warmen Herdplatte ausdampfen und dann abkühlen. Das erledigen Sie am Besten am Vortag und bewahren die gekochten Pellkartoffeln über nacht ungeschält im Kühlschrank auf. Am Vortag zubereitete Kartoffeln bleiben stabil und zerfallen Ihnen nicht in der Pfanne!

2) Am nächsten Tag pellen Sie die Kartoffeln und schneiden sie in Würfel von 1,5 bis 2 cm Kantenlänger.

3) Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer werden geschält und möglichst fein geschnitten oder gerieben.

4) Die Chlischote wird eventuell entkernt (der Schärfe wegen) und dann in feine Ringe oder Würfel geschnitten.

5) Die Koriandersamen werden im Mörser* zerstoßen. Wenn Sie keinen Mörser haben, tun Sie die Samen in einen Kaffeefilter oder einen Gefrierbeutel und hämmern Sie mit dem Boden einer kleinen Kasserolle auf ihnen herum, bis sie grob zerkleinert sind.

6) Jetzt erhitzen Sie den Ghee in einer großen Pfanne, die möglichst alle Kartoffelstücke nebeneinander aufnehmen kann. Geben Sie zuerst die Senfkörner in die Pfanne zum Anrösten. Wenn die zu springen anfangen, geben Sie Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Chili hinzu und rösten weiter an. Dann kommen Koriandersamen, Kurkuma und Kreuzkümmel hinzu. Rösten Sie unter Rühren weiter, bis es verführerisch duftet, dann geben Sie die Kartoffelwürfel zur Gewürzmischung hinzu und braten die Kartoffeln in fünf bis zehn Minuten braun. Gegebenenfalls müssen Sie noch etwas Ghee hinzugeben, damit die Gewürze nicht an- oder verbrennen. Am Schluss runden Sie die Bratkartoffeln mit einem erfrischenden Spritzer Zitronensaft ab.

Vor dem Servieren können Sie das Gericht mit gehackter, frischer Minze bestreuen, wenn Sie welche zur Hand haben.