Indischer KartoffelbreiIndischer Kartoffelbrei

Indischer Kartoffelbrei Rezept

Typisch für die indische Küche sind die Gewürzmischungen, mit denen vollkommen anders gearbeitet wird als in der europäischen Küche. In Europa streut man die frischen oder getrockneten Gewürze meist direkt ins garende Gericht. In Indien werden die Gewürze gemischt und vor der Verwendung mehr oder weniger stark angeröstet. Auf diese Weise wird nicht nur der Geschmack der Gewürze intensiviert, die entstehenden Röstaromen sorgen auch für neue, die so zubereiteten Gerichte bereichernden Geschmacksnoten.

Für das Anrösten der Gewürzmischungen wird in Indien fast immer Ghee genommen, ein Butterfett, das aus der indischen Küche nicht wegzudenken ist. Mit Ghee und typisch indischen Gewürzen machen Sie aus einem simplen Kartoffelbrei eine exotische Delikatesse.

Zutaten:

Für 4 Beilagen-Portionen benötigen Sie:

  1. 500 g Kartoffeln
  2. 200 ml Buttermilch
  3. 1 EL Ghee
  4. 1 Zwiebel
  5. 1 Knoblauchzehe
  6. 1 Stück Ingwerwurzel, in etwa daumengroß
  7. ½ TL frische Chilischote, feingehackt (ersatzweise getrocknete Chilischote)
  8. ½ TL Senfkoerner
  9. ½ TL Kurkuma*
  10. 1 TL Garam Masala*
  11. 1 frische mittelgroße Tomate (optional)
  12. frische Minze
  13. Zitronensaft

Zubereitung:

Am Besten beginnen Sie damit, die Gewürze vorzubereiten.

1) Schälen Sie die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer. Entfernen Sie die Kerne der Chilischote, wenn sie für Menschen kochen, die nicht gern sehr scharf essen. Die meiste Schärfe sitzt in den Kernen, wenn Sie die entfernen, bleibt eine milde Schärfe und das volle Chili-Aroma. Hacken oder reiben Sie diese Gewürze jetzt so fein, wie es Ihnen möglich ist.

2) Setzen Sie jetzt die geschälten Kartoffeln in Salzwasser auf und kochen Sie sie weich. 10 Minuten vor Ende der Garzeit setzen Sie eine Pfanne auf den Herd, in der sie den Ghee erhitzen (etwas über mittlere Stufe). Geben Sie zuerst die Senfkörner hinzu. Wenn die anfangen, in der Pfanne hin und her zu springen, geben Sie Chili, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hinzu und rösten unter Rühren weiter an. Anschließend geben Sie Kurkuma und Garam Masala hinzu und rösten weiter, bis ein angenehmer Duft jeden Winkel Ihrer Küche durchzieht.

3) Inzwischen sollten die Kartoffeln weich sein, gießen Sie sie ab und lassen sie sie auf kleiner Flamme ausdämpfen, damit das Püree nicht wässrig schmeckt. Jetzt zerstampfen Sie die Kartoffeln mit der Buttermilch und rühren die Gewürzmischung unter. Schmecken Sie mit Salz und Zitronensaft ab, und garnieren Sie Ihren indischen Kartoffelbrei mit gehackter Minze. Je nach Gusto können Sie die Tomate klein schneiden und dazu geben.

Achten Sie darauf, Zwiebel, Knoblauch, Chili und Ingwer möglichst fein zu hacken oder zu reiben. Je feiner diese Zutaten zerkleinert sind, desto mehr "Angriffsfläche" bieten sie dem heißen Ghee, desto intensiver wird das Aroma ihrer Gewürzmischung sein.